Entscheidungen und Wahl

Donnerstag, 28 Mai 2015 20:07 geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Sie kennen ja den Unterschied zwischen Entscheidung und Wahl. Die Optionen bei einer Wahl sind bekannt, auch die Auswirkungen. Genau das ist bei Entscheidungen nicht so. Theoretische verdienen Entscheider daher etwas mehr Geld als andere Menschen.

Weil aber viele Entscheider sich ungern Gefahren aussetzen (was von Intellekt zeugt), treffen sie gerne passive Entscheidungen oder beauftragen Berater zu eventuell späterer Schuldzuweisung. Man nennt das auch eine defensive Entscheidungstechnik.

Sie merken aber an meinen leicht polarisierenden Worten gewisse Vorbehalte. Ich weiß, es geht auch anders. Nicht unbedingt auf die Weise: Augen zu und durch, sondern zum Beispiel durch eine spezielle Befragungstechnik seines eigenen "Körpergedächtnisses". Das hört sich zwar metaphysisch an, ist es aber nicht. Das Ganze nennt man Intuition, was faktisch nichts anderes ist, als auf Bilder und Gefühle von Lebenserinnerung guter und schlechter Ereignisse zuzugreifen.

Natürlich weiß Ihr Bewußtsein die Zusammenhänge letztendlich auch, aber erst, wenn Sie darauf hingewiesen werden. Dafür gibt es Experten. Ich helfe zum Beispiel so und gebe Entscheidungsträgern Hilfestellung, sozusagen Geburtshilfe für längst verschüttete Gedanken. Spannend ist, dass Körpersignale auf diese Verschüttungen hinweisen. Das nennt der Engländer nicht zu Unrecht "Gutt Feeling".

Die Abbildung der beiden Wege im Wald soll auf das Unbekannte hinter Entscheidungen hinweisen und damit Techniken verdeutlichen, die zur Konsequenz, aber nicht Kopflosigkeit mahnen.

Eine Wahl ist hingegen einfach. Auch hier hat man Berater und kennt die Hintergründe der Optionenen hinreichend gut. Große Unternehmen brauchen aber naturgemäß eine Zeitspanne zwischen "nie und noch später".

Gelesen 2848 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 28 Mai 2015 20:49

Ich bin Inhaber der Firma it-dialog e.K. und entwickle seit 30 Jahren Produkte und leite seit 25 Jahren Projekte im Umfeld IT, Telekommunikation und Unternehmensorganisation, gerne auch als Interim Manager. Meine Erfahrung kombiniert mit Ereignissen der Gegenwart beschreibe ich journalistisch als Zeitzeuge; gerne über Dinge, die aus meiner Sicht auch besser laufen könnten. Ich hoffe auf Interessenten und Diskutanten

Webseite: www.it-dialog.com

Medien

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Achtung, wir benutzen Cookies zur Vereinfachung der Bedienung unserer Webseite. Cookies wurden bereits gesetzt. Um mehr über Cookies zu erfahren, klicken Sie auf unsere Datenschutzhinweise.

Mit Klicken auf OK verschwindet diese Informationsfläche und Sie akzeptieren die Cookies.