Qualitätsprüfer für Interim Manager

Donnerstag, 04 Januar 2018 06:51 geschrieben von 
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Unternehmen benötigen Unterstützung durch externe Zuarbeit. Das betrifft auch Management ad Interim. In einem Rund-um-sorglos-Paket wäre es für Anbieter und Auftraggeber toll, eine Garantie zu bekommen oder zumindest irgendeine Sicherheit über die Wirksamkeit des eingesetzten CAPEX Anteils. Geht sowas?

Dabei weiß man noch nicht einmal genau, ob der eingesetzte Manager dann Quasi als Bummerang wegen Scheinselbständigkeit wieder zurückkommt. Auch dafür gibnt es keine Garantie. Einzelfallprüfung in diesem Fall durch eine beteiligte Parte, die Deutsche Rentenversicherung. Ja, das geht. Ist durch Vorschriften geregelt.

Schwieriges Terrain. Der Artikel soll beleuchten, nicht bewerten. Beispiellos.

Self-Certificate meist besser als von Unbedarften.Interim Management kann Probleme der Auftraggeber hervorragend lösen. Gründe dafür lesen Sie bitte zum Beispiel beim DDIM nach.

Damit Sie wenigstens ein Gefühl von Sicherheit über die Fähigkeiten eines Interim Managers bekommen, beauftragen Sie Agenturen oder im Jargon: Provider. Sie unterstellen dabei, daß die Interim Provider die Fähigkeit haben, Ihren künftigen Interim Manager in Ihrem Sinne hinreichend einschätzen zu können.

Das trifft sicherlich für einige Agenturen und eine spezielle Art des Interim Managers zu. Unproblematisch sehe ich dabei die Bereiche Finanz (Controlling nicht in jedem Bereich), HR, allg. Geschäftsführung, Justitiariatsbesetzungen, als Management, wie es schon immer war: Unkritisch.

Erheblich schwieriger ist Kandidaten für das technische Umfeld zu finden, weil es für Manager schwierig ist, sich in einem solchen Feld zurecht zu finden und keine Wirksamkeit bei den Menschen, die als Mitarbeiter Experten in Technik sind, entfalten zu können.

Gerade agile Teams oder SCRUM Teams haben ihre eigene Gruppendynamik und zeigen sehr deutlich, wie sie inadäquate Führung empfinden. Sicherlich liegt der Interim Manager einige Hierarchiestufen näher an der Geschäftsführung, was die Sache nicht gerade einfacher macht.

Die wichtigste Aufgabe des Managements ist die Verwaltung des vom Eigentümer/Investor/Kreditgeber/etc. zur Verfügung gestellten Geldes. In Konsequenz bedeutet dies wieder großes Augenmerk auf den Einsatz der richtigen Ressourcen (Asset Strategie). Was macht man, wenn man dem verpflichtet ist, der ein positives Urteil über seine Managementqualitäten gefällt hat? Richtig, man lässt den die Ressourcen suchen. Der psychologische Spezialbegriff heißt "Reziprozität" und wird unter Compliance-Gesichtspunkten kritisch gesehen.

Was aber, wenn die Qualitätsbeurteilung ausschließlich Referenzgeber gewonnen wird? Hier sehe ich mindestens

zwei Fallstricke: Wenn man in einem Anmeldeprozess für ein Blog-Portal nach drei Referenzen gefragt wird, muß bei deren Angabe sichergestellt sein, daß der Referenzgeber seine Einwilligung gegeben hat, die E-Mail Adresse weiterzugeben. Das will der Datenschutz so.

Meine Referenzgeber wollen so etwas nicht, weil sie genau wissen, ihre E-Mail Adresse wird zu Marketingzwecken verwendet. Manche Auftraggeber schließen die Referenzgebung von vorneherein aus. Tim Höttges wäre ein guter Referenzgeber für mich, aber ich frage ihn nicht einmal danach, weil sich das einfach nicht gehört. Er hat ein Recht darauf, nicht laufend gestört zu werden.

Warum würde Tim Höttges gestört werden? Nun, der Provider will ja verkaufen. Mit der Deutschen Telekom hätte er ausgesorgt. Was hätte der Interim Manager davon? Eher Nachteile.

Adressenkauf wird gerne immer wieder genommen und kann sehr verdeckt geschehen. Was passiert mit den Adressen im Insolvenzfall des Providers? Wieso sollte der Insolvenzverwalter diese Adressen nicht verhökern? Ich will das nicht und daher gibt es keine Referenzen ausser einigen gelegentlichen. Einige Referenzen finden sie unter http://www.it-dialog.com/de/wir-de/referenzen

Tipps für Interim Manager

Sie sind kein "Convenienvce Food". Sie sind auch kein Waschmittel. Nur dort kann man Preiswertes finden und hat einen Wettbewerb. Bei den Typen hat man Qualitätsauswahl (wobei häufig festgestellt wird, wer Murks kauft, kauft immer zweimal), man hat auch Preisasuwahl.

Diese Wahlmöglichkeiten gibt es im Interim Bereich nicht wirklich.

Mit Selbstbewußtsein kann man führen, mit Referenzen nicht. Mit dubiosen Qualitätsnachweisen führt man genau wie?

Gibt es positive Aspekte bei Qualitätsprüfungen?

Ja, die gibt es. Ein Provider formulierte in einer Anzeige sinngemäß, es würden sich viele einfach Interim Manager nennen. Ja, ich habe auch schon recht zweifelhafte Interim Manager getroffen. Bei manchen war durchaus klar, weshalb sie ihren Job verloren hatten und nun die interimistische Schiene versuchten. Manche Menschen darf man nicht auf Menschen loslassen. Sie richten zuviel Schaden an.

Wann wäre eine Qualitätsprüfung zielführend?

Qualitätsprüfungen sind in technischen, innovativem Umfeld stets nahezu unmöglich, abgesehen von Trivialtests im Einzelfall.

Für alle Tätigkeiten, die hinreichen bekannt sind (Projektmanagement im Bau, HR, etc.), könnte man einen Kriterienkatalog entwickeln. Wie schwer das ist, sieht man an den Regierenden, die einen ähnlichen Katalog seit 2003 versuchen. Der Katalog müsste transparent und abgestimmt sein.

Empfehlung it-dialog bis dahin

Lassen Sie als Auftraggeber ihren gesunden Menschenverstand walten. Nutzen Sie den Verstand der Provider nur in Standard IM Aufgaben,  im Besonderen nur nach langem und intensiven Nachdenken.

Rundum sorglos ist bei wichtigen Positionen in Ihrem Unternehmen sicher nicht immer hilfreich. Risiko tritt auf beiden Seiten auf.

Gelesen 706 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 04 Januar 2018 11:42
Michael Schmid

Ich bin Inhaber der Firma it-dialog e.K. und entwickle seit 30 Jahren Produkte und leite seit 25 Jahren Projekte im Umfeld IT, Telekommunikation und Unternehmensorganisation, gerne auch als Interim Manager. Meine Erfahrung kombiniert mit Ereignissen der Gegenwart beschreibe ich journalistisch als Zeitzeuge; gerne über Dinge, die aus meiner Sicht auch besser laufen könnten. Ich hoffe auf Interessenten und Diskutanten

Webseite: www.it-dialog.com

Medien

Mehr in dieser Kategorie: « Kümmerer Selbständigkeit
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Achtung, wir benutzen Cookies zur Vereinfachung der Bedienung unserer Webseite. Cookies wurden bereits gesetzt. Um mehr über Cookies zu erfahren, klicken Sie auf unsere Datenschutzhinweise.

Mit Klicken auf OK verschwindet diese Informationsfläche und Sie akzeptieren die Cookies.