Uli Hoeneß und Ehrlichkeit

Freitag, 14 März 2014 07:39 geschrieben von 
Artikel bewerten
(2 Stimmen)

Die Motivation für die Veröffentlichung dieser Gedanken ist ein anderer Aspekt auf den Begriff Ehrlichkeit: Wer verwendet den Begriff in Verbindung mit Hoeness und warum?

Ein unehrlicher Unternehmensberater ist nicht lange Unternehmensberater, denn Unehrlichkeit ist das Letzte was ein Auftraggeber gebrauchen kann. Daher gibt es nur sehr wenige unehrliche Unternehmensberater.

Es stört doch zum Thema Steuerehrlichkeit und Uli Hoeneß, dass der "Normalbürger und Festangestellte" nur wenig Möglichkeit hat, Steuern zu hinterziehen: Er bezahlt sie ja gar nicht. Genauer gesagt, es gibt keine Aktion, die er in der Regel ausführt, denn die Überweisung seiner Steuer übernimmt sein Arbeitgeber.

Nun wird also in Deutschland nur wenigen die Möglichkeit gegeben, Steuern zu hinterziehen, wenn sie z.B. keinen Arbeitgeber haben, der die Steuern automatisch für sie bezahlt. Da mutet es schon komisch an, wenn dann aktive Nicht-Steuerzahler oder inaktive Steuerzahler "Ehrlichkeit" von Uli Hoeneß einfordern.

In meinem Bild von Gerechtigkeit ist an der Stelle der unterschiedlichen Ehrlichkeitsbewertungen das Gerichtsurteil sowenig in Ordnung wie die für mich als Hehlerei eingestufte, gerichtlich entschiedene Rechtmäßigkeit der Anstiftung zum Datendiebstahl (Ankauf von SteuerCDs).

Zusätzlich: Wenn Herr Hoeneß nun dem Knast "überantwortet" wird, also in die rechtliche Freizone der Gesellschaft eintritt, verdient er ja auch erheblich weniger. Im Nachgang zum Freiheitsentzug möglicherweise ebenso.

Sein Jahresgehalt 2014 ist verschiedentlich zu  5 Millionen geschätzt; damit könnte man die nun annehmen, weil Hoeneß im Knast und damit geringeres Einkommen als bisher, werden weniger Steuern fällig. Die Mindereinnahmen des Staates dadurch könnte man auf etwa 14 Millionen Euro vermuten. Kopfschütteln! Daher nutze ich nun den §5 des Grundgesetzes und äussere: "Das empfinde ich als Schwachsinn".

Gelesen 4308 mal Letzte Änderung am Montag, 06 April 2015 16:34

Ich bin Inhaber der Firma it-dialog e.K. und entwickle seit 30 Jahren Produkte und leite seit 25 Jahren Projekte im Umfeld IT, Telekommunikation und Unternehmensorganisation, gerne auch als Interim Manager. Meine Erfahrung kombiniert mit Ereignissen der Gegenwart beschreibe ich journalistisch als Zeitzeuge; gerne über Dinge, die aus meiner Sicht auch besser laufen könnten. Ich hoffe auf Interessenten und Diskutanten

Webseite: www.it-dialog.com

Medien

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Achtung, wir benutzen Cookies zur Vereinfachung der Bedienung unserer Webseite. Cookies wurden bereits gesetzt. Um mehr über Cookies zu erfahren, klicken Sie auf unsere Datenschutzhinweise.

Mit Klicken auf OK verschwindet diese Informationsfläche und Sie akzeptieren die Cookies.

pauseplay
/
show/hide