Die Brady (Manager-) Affen

Sonntag, 11 August 2013 03:52 geschrieben von 
Artikel bewerten
(1 Stimme)

1958 machte der amerikanische Verhaltenspsychologe Dr. Joseph Vincent Brady (*1922,+2011) ein Experiment, bei der er zwei Gruppen von Affen bildete. Beide Affen bekamen eine Vorrichtung "eingebaut", die ihnen alle 20 Sekunden einen elektrischen Schlag von wenigen Milliampere gab.

 

Die eine Gruppe der Affen wurde darauf konditioniert, einen Knopf zu drücken, damit der Schlag ausblieb.

Der Sinn des Experiments war, eine psychologische Stress-Reaktion hervorzurufen; der Stress bestand darin, den Schlag zu vermeiden und rechtzeitig den Knopf zu drücken.

Kurz gefasst: Die Affen, die keine Einflussmöglichkeiten zur Vermeidung des Stromschlages hatten, sondern sich in das Stromschlagereignis fügten, lebten länger.

Die "Manager"-Affen, die also den Schlag vermeiden konnten, starben an einem Geschwür des 12 Finger-Darms; Brady testete in verschiedenen Abläufen die Magensäure-Konzentration und stellte beim Manager-Affen eine höhere Konzentration fest, woraus er den Schluß zog, nicht die Stromschläge verschafften die Magensäure, sondern die Möglichkeit, sie zu vermeiden.

Gelesen 5624 mal Letzte Änderung am Sonntag, 13 Juli 2014 18:45
Michael Schmid

Ich bin Inhaber der Firma it-dialog e.K. und entwickle seit 30 Jahren Produkte und leite seit 25 Jahren Projekte im Umfeld IT, Telekommunikation und Unternehmensorganisation, gerne auch als Interim Manager. Meine Erfahrung kombiniert mit Ereignissen der Gegenwart beschreibe ich journalistisch als Zeitzeuge; gerne über Dinge, die aus meiner Sicht auch besser laufen könnten. Ich hoffe auf Interessenten und Diskutanten

Webseite: www.it-dialog.com

Medien

Mehr in dieser Kategorie: « Entscheidung in 230 Millisekunden
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Achtung, wir benutzen Cookies zur Vereinfachung der Bedienung unserer Webseite. Cookies wurden bereits gesetzt. Um mehr über Cookies zu erfahren, klicken Sie auf unsere Datenschutzhinweise.

Mit Klicken auf OK verschwindet diese Informationsfläche und Sie akzeptieren die Cookies.